New York Fashion Week  – Trends für Frühjahr und Sommer 2012

Der Start der Mercedes Benz New York Fashion Week für die Frühjahr/Sommer Kollektionen 2012 letzten Donnerstag in New York City verzauberte mit allem, wofür Frühjahrsmode steht: Draußen war trübes, düsteres und dunstiges Wetter angesagt, drinnen strahlte es vor Schönheit, Spaß, Frische und den neuesten Make-up Trends.
Backstage bei Nicholas K waren Korall-, Pfirsich- und Cremetöne angesagt, die den Wechsel von Winter zum energiegeladenen Frühling oder Sommer sichtbar machen. Drei seitlich am Kopf vor dem Ohr entlang geflochtene Mini-Zöpfe sorgten für einen verspielten Look, während zart getönte Kopftücher und natürlich manikürte Nägel die sportlich-stylische und praktische Seite betonten.
Porter Grey ließ sich vom zeitlosen Stil einer Gartenparty in den 50er Jahren inspirieren. Hier sah man breite Augenbrauen im Audrey-Hepburn-Stil, kombiniert mit ebenmäßigen Satin-Teints, pfirsichfarbenen Wangen und Lippen. Raffinierte, glänzende Akzente auf den Augen trugen zu einem unerwarteten, unbekümmerten Gute-Laune-Look bei. Für die Augen verwendeten die Visagisten die Smashbox Softbox Palette, cremigen Eyeliner in Taupe und Lidschatten in Nectar und Flirt. Die Lancôme Definicils Mascara sorgte für schwarze und weiche Wimpern. Für die breiten Brauen wurde Benefit brow zings verwendet. Yves Saint Laurent Rouge Volupte no 30 und Faubourg peach sorgten für strahlende Lippen mit einer zarten Schicht NARS belle de jour als Highlight.
Die Frisuren bei BCBG Max Azria waren im Beach-Look gestylt und natürlich zurückgekämmt. Sanfte, weiche Wellen in den Haarlängen brachten Natürlichkeit in den Wetlook am Haaransatz. Als Finish für den raffinierten Undone-Look kamen ein natürlicher Conditioner und Thickening Spray zum Einsatz und zuletzt das Bumble & Bumble Shine Finish. Für das minimalistische Make-up wurden nur leichte Nude-Töne verwendet.
Am Mittag kam die Sonne zum Vorschein und verwöhnte die New Yorker mit einem herrlichen Spätsommernachmittag. Richard Chai’s Models überraschten mit blauen und lila Lippen und ansonsten dezentem Makeup auf dem Catwalk. Die Haare wurden meistens locker zurückgebunden oder mit einer hängenden Seitenpartie getragen. Ein einzigartiger Look für tagsüber und abends.
Als nächstes überraschte Candela mit einem hinreißenden Outdoor-inspirierten Gartenlook. Natürliches Make-up mit zartem Pink oder Pfirsich auf den Wangen und leicht verwuschelte Haare sorgten für einen lebendigen, unschuldigen Look.
Tadashi Shoji ließ sich von der “bezaubernden Schönheit und Pracht der Tulpe”  inspirieren. Aufsehen erregend war seine florale Farbpalette, die Nuancen wie Gänseblümchen, Petunie, Farn, Magnolie, Rosenblüte und Weide enthielt. Die langen Haare wurden zur Hälfte seitlich fixiert und die Längen fielen in sanften Wellen, passend zu den eleganten Kleidern. Geschminkt wurden die Models mit Produkten von MAC, darunter Opulash optimum blac oder Skin lightful softening lotion. Die Wangen strahlten mit cremigem Rouge, die Lippen in zartem Rosa und die Augenlider wurden nur mit losem Puder mattiert.
Quelle: beautypress.de Photo Credit: Samantha Adler